AGB

1. Allgemeines

(1) Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen uns, www.nn-werbung.de, Inh. Daniel Nawroth, und unseren Kunden. Unsere AGB gelten dabei ausschließlich und stets in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) Als Kunden akzeptieren wir ausschließlich Unternehmer i.S.d. § 14 BGB.

(3) Die Geschäftsbeziehungen zwischen uns und den Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist Mülheim.

2. Vertragsschluss

(1) Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, auf der Grundlage eigener Bilddateien 3D – Aufkleber, Autoaufkleber, Folienschriften und sonstige Digitaldruckprodukte drucken und sich zusenden zu lassen, darüber hinaus 3D-Beschichtungen durchführen zu lassen und Zubehör zu erwerben.

(2) Der Vertrag über die bestellten Artikel bzw. Waren kommt nach der Bestellung der Kunden erst durch eine Auftragsbestätigung unsererseits zustande, die wir nach der Bestellung per E Mail an die vom Kunden angegebene Adresse senden.

(3) Wir behalten uns vor, Aufträge abzulehnen, falls bei der Auftragsabwicklung Rechte Dritter verletzt oder gegen Gesetze verstoßen würde. In diesem Fall werden wir den Kunden per E Mail von der Auftragsablehnung informieren.

3. Inhalt der Bilddateien, Beeinträchtigung von Rechten Dritter

(1) Für die Inhalte der übertragenen Bilddateien ist ausschließlich der Kunde verantwortlich.

(2) Bei allen an uns übermittelten Aufträgen zum Druck von Aufklebern, Beschichtungen und sonstigen Druckerzeugnissen werden die erforderlichen Urheber-, Marken- oder sonstigen Rechte des Kunden vorausgesetzt. Wir weisen darauf hin, dass Dritte gegenüber Kunden im Falle von urheberrechtsverletzenden Inhalten erhebliche Schadensersatzforderungen geltend machen können. Der Kunde haftet für alle aus einer Verletzung der vorgenannten Rechte entstehenden Folgen und stellt uns bei einer Inanspruchnahme durch einen Dritten von jeglicher Haftung frei.

(3) Der Kunde sichert mit Erteilung des Auftrages zu, dass die Inhalte der übertragenen Bilddateien nicht gegen die Strafgesetze, insbesondere gegen die Vorschriften zur Verbreitung von Kinderpornographie (§ 184 StGB), verstoßen. Wir behalten uns vor, bei einem Verstoß gegen die Zusicherung unverzüglich Anzeige zu erstatten.

4. Preise und Lieferung

(1) Die Lieferung der Waren erfolgt zu den bei Bestellung gültigen, auf den Internet-Seiten angegebenen Preisen. Die Preise setzen sich zusammen aus der Kaufsumme und den Versandkosten inkl. aller Steuern und sonstiger Preisbestandteile und sind nicht für Großhändler und Wiederverkäufer bestimmt. Die Preise beinhalten dabei die jeweils geltende gesetzliche Umsatzsteuer – sofern nicht anders angegeben.

(2) Der Versand der Waren durch uns erfolgt nach Vorkasse des Kunden oder bei Lieferung per Rechnung nach Auftragsausführung.

(3) Im Falle einer zurückgegebenen Lastschrift ist der Kunde in vollem Umfange zum Ersatz der anfallenden Bankgebühren verpflichtet. Wir werden eventuell angefallene Bankgebühren an den Kunden weiterberechnen.

(4) Die Waren werden, sofern nicht ausdrücklich abweichend vereinbart, an die vom Besteller angegebene Adresse geliefert. Wir behalten uns vor, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint.



5. Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung

(1) Die gelieferten Waren bleiben bis zur Erfüllung aller Forderungen aus dem Vertrag im Eigentum von uns; auch darüber hinaus aus der laufenden Geschäftsbeziehung bis zum Ausgleich aller Forderungen, die uns im Zusammenhang mit dem Vertrag zustehen.

(2) Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche von uns unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

6. Mängelhaftung

(1) Der Kunde kann offensichtliche Mängel an den gelieferten Waren nur geltend machen, wenn er diese unverzüglich nach Lieferung unter genauer Beschreibung schriftlich oder per E Mail gegenüber uns rügt. Maßgeblich ist die Absendung der Mängelrüge. Eine spätere Geltendmachung ist ausgeschlossen. Es gelten die Rügevorschriften der §§ 377 ff. HGB.

(2) Liegen Mängel vor und wurden diese rechtzeitig geltend gemacht, so sind wir zunächst zur Nacherfüllung berechtigt. Im Übrigen gelten hinsichtlich der Gewährleistung die gesetzlichen Bestimmungen.

(3) Als Mängel gelten nur technische Fehler, die nach dem aktuellen Stand der Technik vermeidbar gewesen wären, nicht jedoch geschmackliche Gesichtspunkte. Farbliche Differenzen, Bildbeschnitt, technisch bedingte leichte Streifenbildung im Digitaldruck oder Farbverschiebungen zwischen den Aufklebern und den Originaldaten sind keine Mängel. Eine Qualitätseinbuße durch eine mangelhafte Qualität (zum Beispiel Auflösung) der Originalbilddaten stellt ebenfalls keinen Mangel dar.

7. Zur Beachtung bei Transportschäden

(1) Äußerlich erkennbare Schäden an den Sendungen sind durch den Ablieferer der Sendung unverzüglich in geeigneter Weise bescheinigen zu lassen und uns unverzüglich mitzuteilen.

(2) Bei äußerlich nicht erkennbaren Schäden, Mängeln oder Gewichtsminderungen am Inhalt, die sich zeigen, ist sofort mit dem weiteren Auspacken aufzuhören.

(3) In allen Fällen sind Ware und Verpackung bis zur Aufnahme des Tatbestandes durch den Beauftragten des Transportunternehmens in dem Zustand zu belassen, in dem sie sich bei der Entdeckung des Schadens befinden.

8. Haftungsausschluss

(1) Wir haften uneingeschränkt für Pflichtverletzungen von uns oder unseren Vertretern oder Erfüllungsgehilfen, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Für Schäden, die aufgrund leichter Fahrlässigkeit entstanden sind, haften wir nicht.

(2) Nicht vom Haftungsausschluss des Abs. 1 S. 2 sind erfasst: Die Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit; die Verletzung von Kardinalspflichten und die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken